Teledyne Flir erweitert Reihe akustischer Bildgebungskameras zu Inspektionszwecken

Erstellt von OM AnalytikTeledyne Flir
Flir Si124 akustische Bildgebungskamera
Die akustische Bildgebungskamera Flir Si124 ermöglicht bis zu 90 Prozent kürzere Inspektionszeiten (Bild: Teledyne Flir)

Teledyne Flir bringt neue Modelle seiner industriellen Akustikkameras der Si124-Serie auf den Markt: Sie verfügen über einen größeren akustischen Erfassungsbereich und einen integrierten Akku, wodurch sich Probleme bei mechanischen, elektrischen, Vakuum- und Kompressorsystemen schneller lokalisieren lassen.

In der Industrie können Vakuumlecks, Lecks in Druckluftsystemen, elektrische Teilentladungen und mechanische Fehlerbehebungen echte Herausforderungen darstellen und zu Problemen führen, für deren Erkennung Spezialwerkzeuge erforderlich sind. Das überarbeitete Si124 von Teledyne Flir sowie die Modelle Si124-PD für die Teilentladungsprüfung in Stromversorgeranwendungen und Si124-LD für die Luft-Leckerkennung verfügen jetzt über einen erweiterten akustischen Abbildungsbereich von 2 kHz bis 65 kHz. Die Fähigkeit, Geräusche im erweiterten Frequenzbereich von 36 kHz bis 65 kHz zu erkennen, erhöht den Nutzwert der Kamera, denn Fachleuten für zustandsorientierte Instandhaltung können damit jetzt auch sehr kleine Lecks sowie Entladungen auf kurze Distanz detektieren.

"Mit unserem aktualisierten ULTR-Modus können Inspektoren Schallwellenfrequenzen von 30 kHz bis 65 khz isolieren, um selbst kleinste Luftlecks schnell zu lokalisieren. Damit wird die Si124-Familie der akustischen Bildgebungskameras noch effizienter", so Rob Milner, Director Global Business Development bei Teledyne Flir. "Gleichzeitig verbessert unser neues integriertes Akkudesign die Einhandbedienung des Geräts, die für eine sichere Anwendung so wichtig ist." Die industriellen akustischen Bildgebungskameras Flir Si124 erfassen Schallwellen, zeigen sie an und zeichnen sie auf, indem sie ein präzises akustisches Bild erzeugen, das über 124 integrierte Mikrofone und erzeugt wird. Das akustische Bild wird in Echtzeit über ein Digitalkamerabild gelegt – benutzerfreundlich und ergonomisch mit einer einhändig bedienbaren Kameralösung. Im Vergleich zu herkömmlichen Inspektionsmethoden, wie etwa der akustischen Inspektion mit Seifenblasen und Einzelmikrofonen, kann die Si124 dazu beitragen, Probleme bei gängigen mechanischen, elektrischen, Vakuum- und Kompressorsystemen bis zu zehnmal schneller zu lokalisieren.

Zurück
Anzeige