50 Jahre Qualanod Qualitätsorganisation

Die Qualanod Qualitätsorganisation für anodisiertes Aluminium feiert 50-jähriges Jubiläum. Die Organisation, die das Qualanod-Qualitätszeichen vergibt, traf sich zum Geburtstag zur Mitgliederversammlung 2024 in München.

Die Association for Quality Control in the Anodizing Industry (Qualanod) steht für kontrolliertes, qualitätsgesichertes anodisiertes Aluminium im globalen Markt. Das Ziel der vor 50 Jahren gegründeten Organisation mit Sitz in Zürich: die hohen Qualitätsansprüche der internationalen Kunden an eloxiertes Aluminium vollumfänglich zu erfüllen. Die Oberflächenveredelung erfolgt nach konsequenter Anwendung den sogenannten Qualanod-Spezifikationen. Hier fließen regelmäßig neueste, technische Erkenntnisse ein, gleichzeitig werden auch aktuelle Umweltanforderungen berücksichtigt und eingearbeitet. Die Normen gelten verbindlich für alle Anodisierbetriebe, die das Qualanod-Zeichen führen und damit Lizenznehmer sind. Der Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e. V. (VOA), der das Qualitätszeichen als Generallizenznehmer in Deutschland vergibt, gratulierte anlässlich der Qualanod-Mitgliederversammlung am 24. April 2024 in München zum 50. Jubiläum.

Geschichte der Qualitätsvereinigung Qualanod

Bei einem solch prägnanten Geburtstag lohnt sich ein Blick in die Geschichte, um zu erfassen, welch hochwertige Arbeit der Verband in all den Jahren auf internationaler Ebene leistete. Im Jahr 1974 gründeten verschiedene nationale Verbände, die Anodiseure im Architekturbereich, der Europäischen Vereinigung der Anodiseure (EURAS) und der Europäischen Aluminium-Halbzeug-Vereinigung (EWAA) umfassten, die Qualitätsvereinigung Qualanod. Mit Weitsicht, denn schon zu Beginn stellten die Gründungsmitglieder den Verband international auf, um alle Märkte weltweit bedienen zu können und um zu verdeutlichen, dass sie den Bedarf der Kunden ernst nehmen. Schließlich trat 1982 der Europäische Aluminiumverband (EAA) – heute European Aluminium – die Nachfolge der EWAA an, während die European Association for Surface Treatment on Aluminium (ESTAL) 1994 auf die EURAS folgte. Von Anfang an nutzte man Synergieeffekte, die sich durch die Zusammenarbeit sowohl der Delegierten aus der Aluminiumindustrie als auch der Delegierten aus dem Anodisierbereich sowie deren Zulieferern in den zahlreichen Gremien der Qualitätsorganisation ergaben. Die so erarbeiteten Spezifikationen vereinten sinnvoll alle Aspekte der Oberflächenveredelungsindustrie – bis zum heutigen Tag. Sie werden regelmäßig nach dem neusten Stand von Wissenschaft und Forschung weiterentwickelt. Weltweit vergeben heute 18 Generallizenznehmer, meist nationale Verbände, in über 40 Ländern die Lizenzen. Der VOA engagiert sich seit 1975 als Generallizenznehmer in Deutschland für das internationale Qualitätszeichen, fungiert als Ansprechpartner bei allen Fragen und arbeitet aktiv in den internationalen Gremien des Qualitätszeichens mit.

Mehr als 200 Unternehmen eine Qualanod-Lizenz

Die multiprofessionelle Arbeit über Kontinentgrenzen hinweg gewährleistet bei Qualanod einen optimalen Informationsaustausch auf allen Ebenen, der sich nicht nur in den Spezifikationen widerspiegelt, sondern auch den Kunden zugutekommt. Seit 2017 gibt es das Qualitätszeichen in vier unterschiedlichen Bereichen, aus denen die Kundschaft je nach Anwendungsbereich wählen kann: „Architecuture“, „Industrial“, „Decorative“ und „Hard Anodising“. Jeder Bereich verfügt über eigene Anforderungen, um die internationalen Kundenwünsche zufrieden zu stellen, egal ob beispielsweise in London, Paris oder Delhi. Die anodisierten Oberflächen auf den Aluminiumprodukten überzeugen durch ihre Langlebigkeit und Qualität, auch unter Berücksichtigung unterschiedlicher geographischer und meteorologischer Parameter. Aktuell besitzen international mehr als 200 Unternehmen eine Qualanod-Lizenz und erfüllen so mit ihren Produkten als Teil eines internationalen Netzwerks mit globalen Lieferketten die klar festgelegten Qualitäts- und Leistungskriterien des Generallizenzgebers. Allen gemein sind zwei Mal jährlich stattfindende Prüfungen in den Anodisierbetrieben, die unangekündigt sind und somit verdeutlichen, dass Qualanod-geprüfte Qualität zu jeder Zeit und an jedem lizensierten Standort gleichermaßen produziert wird. Lizenznehmer, die die Anforderungen nicht erfüllen, verlieren ihre Lizenz. Architekten, Planer und Kunden können die Qualanod-Qualität in jedem Land vertraglich für ihre Projekte vereinbaren und wissen: Nach Qualanod lizensierte Eloxalunternehmen stehen für hochwertige Produkte mit eindeutig definierter Qualität und langfristigem Wert. 

Qualanod gibt den Kunden anodisierter Produkte Sicherheit

Zusammenfassend steht Qualanod für eine echte, internationale Erfolgsgeschichte mit guten Zukunftsperspektiven: Da das Qualitätsbewusstsein sowie die Anforderungen an anodisierte Produkte zunehmen – insbesondere im Hinblick auf nachhaltige Fertigung, Langlebigkeit der Produkte und Kreislaufwirtschaft –, gewinnt das internationale Qualitätszeichen Qualanod immer mehr an Bedeutung. „Durch die unangekündigten Prüfungen zwei Mal pro Jahr produzieren unsere Lizenznehmer gleichbleibend hohe Qualität in Serie. Dadurch besitzen sie einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Anbietern weltweit – Qualanod steht für gelebte Qualität, das gibt den Kunden anodisierter Produkte Sicherheit“, bringt VOA-Geschäftsführerin Dr. Alexa A. Becker die Benefits für alle Beteiligten auf den Punkt. Im Namen der VOA-Mitglieder überraschte sie Qualanod-Präsident Peter Watts und Vizepräsident Ernst Weigl bei der Mitgliederversammlung des Generallizenzgebers in München mit einem Geburtstagskuchen – natürlich mit eloxierten Aluminiumkacheln und dem Schriftzug „Happy-Birthday“. Der VOA bedankt sich bei allen Akteuren und wünscht alles Gute zu diesem besonderen Jubiläum sowie weiterhin viel Elan und professionelles Miteinander für das internationale Qualitätszeichen Qualanod. (OM-5/24)

Kontakt

Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e. V. (VOA)
Haus der Bayerischen Wirtschaft
Max-Joseph-Str. 5
80333 München (Deutschland)
Telefon: +49 89 / 5517 8670
Email: info@voa.de
www.voa.de

Über den VOA

Der Verband für die Oberflächenveredelung von Aluminium e. V. (VOA) bildet als Wirtschaftsverband das Branchennetzwerk der Unternehmen in der Oberflächenveredelung von Aluminium und anderen Werkstoffen und setzt sich für die wirtschaftlichen, politischen und technischen Interessen der Mitglieder auf nationaler und internationaler Ebene ein.

Anzeige